Quoten: „Tatort“ holt mehr als 10 Millionen, Dschungelcamp fällt auf unter 4,5 Millionen Zuschauer

    „Trucker Babes“ und „Dancing on Ice“ solide

    Quoten: "Tatort" holt mehr als 10 Millionen, Dschungelcamp fällt auf unter 4,5 Millionen Zuschauer – "Trucker Babes" und "Dancing on Ice" solide – Bild: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
    „Tatort: Wahre Lügen“ mit Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer

    Das „Tatort“-Jahr verläuft bislang hervorragend. Nachdem bereits vergangene Woche der Kölner Fall „Weiter, immer weiter“ über zehn Millionen Zuschauer anlockte, gelang dies gestern Abend auch den Wiener Kommissaren. „Wahre Lügen“ brachte es auf 10,45 Millionen Zuschauer und einen herausragenden Gesamtmarktanteil von 29 Prozent. Davon waren 2,60 Millionen aus der Alterklasse der 14- bis 49-Jährigen, die für ebenso überdurchschnittliche 22 Prozent sorgten. Die im Anschluss gezeigte Wiederholung des „ORF Landkrimis“ „Steirerkind“ konnte davon jedoch nicht profitieren. Lediglich 3,08 Millionen Menschen blieben dran, der Marktanteil ging auf 11,5 Prozent zurück.

    Das ZDF setzte auf „Katie Fforde“. 4,38 Millionen Zuschauer bei 12,1 Prozent entschieden sich für die neue Verfilmung „Wachgeküsst“. „Inspector Barnaby“ hielt um 22 Uhr noch 2,97 Millionen Zuschauer bei ebenfalls 12,1 Prozent. Beim jungen Publikum wurden nur magere Marktanteile von 5,2 bzw. 3,5 Prozent eingefahren. Dieses war eher bei RTL zu finden. 2,43 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten RTL und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ 31 Prozent Marktanteil. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass die Gesamtzuschauerzahl im Vergleich zum Vortag noch einmal um mehr als 700.000 Zuschauer sank. 4,43 Millionen Menschen bei insgesamt 19,1 Prozent waren am Sonntag ab 22.15 Uhr dabei. Zuvor fiel RTL mit „Dirty Dancing“ auf die Nase: Nur zwei Millionen Zuschauer hatten gestern Abend Lust auf den Filmlassiker. Der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf maue 9,6 Prozent.

    Nach der „Dancing on Ice“-Auftaktshow vom vergangenen Sonntag ging das Interesse an der Sat.1-Tanzshow etwas zurück. Die zweite Folge sahen gestern noch 2,34 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe wurden 9,3 Prozent Marktanteil erreicht – nicht überragend, doch für Sat.1-Verhältnisse sind das mittlerweile zufriedenstellende Werte. Noch besser lief es für Schwestersender ProSieben, wo die Free-TV-Premiere des Blockbusters „Legend of Tarzan“ von 2,66 Millionen Menschen gesehen wurde. Davon waren 1,15 Millionen aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die für einen zweistelligen Marktanteil von 10,2 Prozent sorgten.

    Und auch für kabel eins gibt es gute Nachrichten: Die Doku-Soap „Trucker Babes“ hat sich für den Sender als Erfolg entpuppt. Die gestrige neue Folge sahen 1,31 Millionen Menschen, in der Zielgruppe kamen überdurchschnittliche 7,3 Prozent zustande. Bei RTL II holte der Actionfilm „Unbreakable – Unzerbrechlich“ eine Reichweite von 1,28 Millionen Zuschauern und einen Zielgruppen-Marktanteil von 6,6 Prozent, während sich eine „Promi Shopping Queen“-Wiederholung mit nur 850.000 Zuschauern und 4,7 Prozent bei VOX schwer tat.

    14.01.2019, 11:23 Uhr – Glenn Riedmeier/cikm2013.org

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • derkirmesmacher2 am 14.01.2019 21:39 via tvforen.de

      Leider sind die Quoten für den Dschungel immer noch viel zu gut. Ich freue mich aber über jeden Quotenrückgang beim RTL!

      weitere Meldungen

      Real Estate | Learn Ionic 2 Develop Multi-platform Mobile Apps | Chap 170