Quoten: „Bier Royal“ feiert Spitzenstart, Lichtblick für „Einstein“

    „Big Bang“ holt deutlichen Zielgruppensieg, „Undercover Boss“ mit Verlusten

    Quoten: "Bier Royal" feiert Spitzenstart, Lichtblick für "Einstein" – "Big Bang" holt deutlichen Zielgruppensieg, "Undercover Boss" mit Verlusten – Bild: ZDF/Jacqueline Krause-Burberg
    „Bier Royal“

    Am gestrigen Montagabend zeigte das ZDF den ersten von zwei Teilen der neuen Familienkomödie „Bier Royal“ – und aus Quotensicht herrscht heute Morgen alles andere als Katerstimmung in Mainz. Mit 6,72 Millionen Zuschauern und hervorragenden 21,0 Prozent Marktanteil sicherte man sich den haushohen Tagessieg. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 8,5 Prozent zwar deutlich schwächer, unzufrieden muss man aber auch hier definitiv nicht sein. Das „heute journal“ informierte anschließend 4,08 Millionen Zuschauer (14,5 Prozent), für „Jason Bourne“ blieben um 22.10 Uhr noch 2,49 Millionen (13,7 Prozent) dran. In der Zielgruppe standen zu diesem Zeitpunkt sehr gute 10,4 Prozent zu Buche.

    Doch auch Das Erste erzielte gute Werte. Die „Erlebnis Erde“-Dokumentation „Die größten Flüsse der Erde – Der Mississippi“ brachte es auf 4,03 Millionen Gesamtzuschauer und 12,6 Prozent, bei den Jüngeren setzte man sich mit ansehnlichen 9,7 Prozent sogar gegen die öffentlich-rechtliche Konkurrenz durch. „Hart aber fair“ fiel im weiteren Verlauf auf insgesamt 2,97 Millionen Zuschauer (9,9 Prozent) zurück, ehe die „Tagesthemen“ noch 2,31 Millionen (10,1 Prozent) verzeichneten.

    In der Zielgruppe war indes ProSieben mit seinen Comedyserien nicht zu schlagen. „The Big Bang Theory“ schrammte mit 1,77 Millionen Zusehern und fantastischen 19,1 Prozent nur knapp an einem neuen Staffelrekord vorbei. Kräftig nach oben ging es auch für „Young Sheldon“ und „The Middle“, die im Anschluss starke 16,4 und 13,6 Prozent erzielten. Der Wiederholungsreigen von „TBBT“ bescherte dem Sender aus Unterföhring dann bis nach Mitternacht noch Marktanteile von bis zu 16,3 Prozent.

    Nach einem guten Staffelauftakt mit 14,5 Prozent in der Vorwoche gegen die Handball-WM sah es diesmal etwas schlechter für „Undercover Boss“ bei RTL aus. 1,17 Millionen junge Zuschauer sorgten für unspektakuläre 12,8 Prozent, insgesamt stellte man mit 2,47 Millionen sogar ein neues Allzeittief auf. „Extra“ steigerte sich später dafür recht deutlich auf 14,4 Prozent. Vorerst ein wenig aufatmen darf derweil Sat.1, wo gerade „Einstein“ um 21.15 Uhr das Quotental verließ und auf 8,0 Prozent zulegte – womit man sich aktuell sogar im deutlich gesunkenen Senderschnitt befindet. „Der Bulle und das Biest“ kam zum Start in den Abend auf 7,0 Prozent und damit ebenfalls mehr als in den Vorwochen. Den roten Bereich konnte man aber nach wie vor nicht verlassen.

    Minimal positive Signale kommen auch vom Vorabend. Das wieder auf eine Stunde verlängerte Magazin „Endlich Feierabend!“ generierte immerhin 6,4 Prozent, besser lief es zuletzt im November. „Genial daneben – Das Quiz“ kehrte danach mit 5,4 Prozent zurück – immer noch deutlich zu wenig, aber zumindest machte man vorerst die Megaflops „Alles oder Nichts“ und „Wie genial ist das denn?!“ ein Stück weit vergessen.

    Ebenfalls etwas berappeln konnte sich die Doku-Soap „6 Mütter“ bei VOX. Lag der Marktanteil am vergangenen Montag noch bei mauen 5,2 Prozent, reichte es nun für immerhin 6,3 Prozent – im Vergleich zur letzten Staffel dennoch ein spürbarer Rückgang. „Richtig (v)erzogen – Wir erziehen anders“ legte binnen Wochenfrist sogar um vier Punkte auf nun 6,5 Prozent zu. In beiden Fällen setzte man sich gegen RTL II durch, wo „Die Geissens“ zum Start in den Abend nicht über 5,7 Prozent hinauskamen. „In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien“ startete anschließend mit lediglich 4,7 Prozent, ehe die erste Folge von „Hammer & Brain – Die Pommeskönige“ angesichts 3,4 Prozent sogar völlig versagte. Das galt für kabel eins bereits zur Primetime, wo der Actionthriller „Einsame Entscheidung“ keine Chance hatte und nur 3,6 Prozent einfuhr.

    29.01.2019, 09:38 Uhr – Dennis Braun/cikm2013.org

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • serieone am 29.01.2019 18:48

      Ich würde montags noch Sat1 schauen, wenn Sat1 noch die US-Serien zeigen würde. Nun schaue ich montags ein anderes Programm.
        hier antworten
      • Spenser am 29.01.2019 16:34 via tvforen.de

        Wann hat SAT.1 endlich ein Einsehen, und setzt "Einstein" ab. Die Serie kam quotenmäßig noch nie aus den roten Zahlen...vermutlich fehlt es dem Bällchensender nachwievor an Alternativen.

        weitere Meldungen

        Rohan Chand | Nike: Building a Global Brand | With Nails