Grünes Licht für milliardenschwere Übernahme von 21st Century Fox durch Disney

    Fusion der beiden US-Medienkonzerne

    Grünes Licht für milliardenschwere Übernahme von 21st Century Fox durch Disney – Fusion der beiden US-Medienkonzerne – Bild: Disney Entertainment/Fox

    Die Europäische Kommission genehmigte unter Auflagen die Übernahme des US-Medienkonzerns 21st Century Fox durch Walt Disney. Die Auflage beinhaltet allerdings, dass Disney seine Anteile an bestimmten Sendern in Europa verkaufen muss, damit die Zustimmung wirksam wird. Dazu gehören A+E Television Networks, History, H2, Crime & Investigation sowie Blaze und Lifetime. Bei der Produktion und dem Vertrieb der Filmsparte der beiden großen Hollywood-Studios Disney und Fox äußerte die EU-Kommission hingegen keine Bedenken.

    Im Dezember 2016 einigte sich Disney mit Fox darauf, den Großteil des Film- und Fernsehgeschäfts von Medienmogul Rupert Murdoch zu übernehmen. Anschließend lieferte sich Disney allerdings einen Bieterwettstreit mit dem US-Kabelriesen Comcast, der sich im Juli geschlagen gab. Das US-Justizministerium stimmte kurz darauf der 71 Milliarden Dollar schweren Übernahme zu – allerdings mit der Auflage, dass 22 regionale Sportsender von Fox verkauft werden.

    Zu den Filmhits aus dem Hause Fox zählen unter anderem „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, „Titanic“ und die „X-Men“-Reihe. Nachdem Disney bereits vor einigen Jahren Marvel und Lucasfilm gekauft hatte, sind jetzt nicht nur Micky Maus, Spider-Man und Luke Skywalker unter einem Dach vereint, sondern durch die Übernahme von Fox künftig auch „Die Simpsons“.

    07.11.2018, 15:42 Uhr – Glenn Riedmeier/cikm2013.org

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Tupes am 07.11.2018 16:01 via tvforen.de

      Das wird für Netflix ein echtes Problem:

      http://www.youtube.com/watch?v=3QTEpXdlUIU

      weitere Meldungen

      Watch Episodes | Put Your Hands Up - 舉高雙手Put Your Hands Up | Niesamowity świat gumballa