EntertainTV wird MagentaTV und unabhängig vom Telekom-Internet

    7,95 Euro für Senderstreaming und „Megathek“

    EntertainTV wird MagentaTV und unabhängig vom Telekom-Internet – 7,95 Euro für Senderstreaming und "Megathek" – Bild: Deutsche Telekom
    „MagentaTV“

    Vorabberichten folgen nun Taten: Die deutsche Telekom benennt ab heute (24. Oktober 2018) ihr Streaming-Angebot von EntertainTV Serien bescheiden in Megathek um und macht es unabhängig vom TV-Anbieter abonnierbar. Gleichzeitig wird das Triple-Play-Angebot von EntertainTV in MagentaTV umbenannt.

    MagentaTV ist ein sogenanntes Triple-Play-Angebot und umfasst für zahlende Kunden drei Dienste: eine Internet-Flatrate, eine Telefon-Festnetz-Flatrate und Fernsehzugang mit 100 Sendern. Dazu kommt für alle TV-Kunden der Telekom ohne Aufpreis die Megathek, die nach Unternehmensangabe mehr als 10.000 Inhalte zum Abruf bereithält – eben die ausgewählten Serien wie „The Handmaid’s Tale“ oder „Get Shorty“, die die Telekom in Deutschland zunächst exklusiv anbieten kann, oder Eigenproduktionen wie ab 1. November „Deutsch-Les-Landes“ sowie Sendungen von Plattformpartnern, etwa AXN und Sony Channel.

    Zum Start der Megathek hat die Telekom noch mit den deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern einen Lizenzvertrag geschlossen und nimmt als ARD Plus, ZDF Select, ARD Plus Kids und ZDFtivi exklusiv solche Sendungen ins Angebot auf, die die ÖR-Sender wegen der rechtlichen Rahmenbedingungen (Rundfunkstaatsvertrag) nach gewisser Frist aus ihren Mediatheken nehmen müssen – nach Unternehmensangaben 8.000. Dazu gehören demnach Formate wie „Ku’damm 56“, „Polizeiruf 110“ oder „Unsere Mütter, unsere Väter“ sowie zum Start 200 alte „Tatort“-Folgen – zu denen sich nach und nach 200 weitere der mittlerweile über 1.000 Teile der Krimi-Reihe gesellen sollen.

    Weiterhin wird wie angekündigt (cikm2013.org berichtete) das TV-Angebot von MagentaTV einzeln und unabhängig vom Internetanbieter für einen Preis von 7,95 Euro pro Monat buchbar. Es umfasst neben 75 TV-Sendern (davon 45 HD-Sender) auch die Megathek und den Zugang zu den Video-on-Demand-Angeboten von Videoload, zu Telekom Sport, zu Magenta Musik und den Pay-TV-Angeboten der Telekom. MagentaTV ist zunächst über Apps für iOS, Android sowie Chromecast und Web Client nutzbar, weitere Verbreitungswege sollen folgen.

    24.10.2018, 09:56 Uhr – Bernd Krannich/cikm2013.org

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • User_929455 (geb. 1978) am 25.10.2018 20:47

      Dafür das bei Waipu die "+1€ HD" nur vorübergehend als Angebot ist und früher oder später auf 5€ wie angegeben hochgeht und die RTL-Gruppe nicht in HD gibt aber bei MagentaTV schon und Waipu nur zu Hause im eigenen WLAN-Netzwerk zu sehen ist und für auswärts zusätzlicher Aufpreis von 5€ nötig ist, muss man schon genau vergleichen was letztlich individuell dann besser ist und man braucht oder nicht.
        hier antworten
      • Tintenfeder am 25.10.2018 20:30

        Die Seite von denen ist so unübersichtlich, dass ich auch nach 15-20 Minuten immer noch nicht die gewünschten Informationen gefunden hatte. Da bleibe ich dann doch lieber bei übersichtlichen Streaming-Seiten wie Netflix.
          hier antworten
        • Blue7 (geb. 1984) am 24.10.2018 20:11

          Wenn man sich das Programmangebot von MagentaTV App anschaut, dann ist das dann doch nicht mehr so preiswert mit ihren 8€. Da ist Waipu mit 5 + 1€ für HD deutlich günstiger und Angebotstechnisch größer. Ausnahme die Mediathek fehlt.
            hier antworten

          weitere Meldungen

          thekiller33 | [18+] Punch Beat | Ch.87 - Read Online