Weltrekordhalter sammelt 300 Platin-Trophäen im Jahr - So hat er es geschafft

Der Trophäen-Sammler "Hakoom" kann aktuell insgesamt 1725 Platin-Trophäen vorweisen. Er hält damit den Guiness-Weltrekord für PSN-Trophäen.

von David Molke,
17.10.2018 12:15 Uhr

Platin-Trophäen sind normalerweise schwierig zu ergattern, aber Hakoom sammelt davon 300 im Jahr.Platin-Trophäen sind normalerweise schwierig zu ergattern, aber Hakoom sammelt davon 300 im Jahr.

PlayStation-Spiele zu 'platinieren' dauert. Es kostet in der Regel aber nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Ausdauer und Willensstärke.

Hakam Karim aka Hakoom hält aktuell den Weltrekord, was PlayStation-Trophäen angeht: Aktuell steht er bei 1725 Platin-Trophäen. Insgesamt sind es sogar 70.422 Trophäen.

Vor Kurzem wurde er offiziell von Guinness als Weltrekordhalter zertifiziert.

Hakoom sammelt 300 Platin-Trophäen pro Jahr

In einem ausführlichen Kotaku-Artikel erhalten wir neue Einblicke in das Leben des Trophy Hunters. Allein in 2018 hat er bislang schon über 320 Platin-Trophäen gesammelt.

Früher habe er lediglich um die 100 pro Jahr geschafft. Einige der Trophäen sind dabei auch Dopplungen: Wer die Länderregionen wechselt und ein Spiel nochmal beendet, erhält erneut die Trophäe.

Wie macht er das?

Hakoom spielt, wie er selbst erklärt, an manchen Tagen 10 bis 20 Stunden. Dazu nutzt er insgesamt 4 Konsolen, spielt sowohl auf PS4 und PS3, als auch auf der PS Vita, von der er offenbar sechs Exemplare besitzt.

Das Ganze macht nicht immer Spaß: Er könne nicht einfach das spielen, was er zum Spaß spielen wolle.

"Wenn ich ein Multiplayerspiel spielen wollen würde, könnte ich das nicht, weil ich weiter Trophäen freischalten muss, um meinen Rang zu behalten. "

"Traurigerweise ist der Wettbewerb auf den Leaderboards unfair und ich kann nicht aufhören, sonst verliere ich meinen Platz."

Was sind die härtesten Platin-Trophäen?

Selbstverständlich unterscheiden sich die Trophäen der einzelnen Spiele darin, was dafür getan werden muss. Während manche Spiele nur durchgespielt werden müssen, erfordern andere wirklich jede Menge Commitment.

Hakoom erklärt zum Beispiel, er habe zwar auch Platin-Trophäen in Horizon Zero Dawn, Dark Souls, Street Fighter 4 oder Ninja Gaiden 3 errungen. Besonders stolz sei er aber auf eine ganz spezielle Trophäe:

"Es gib viele Trophäen, auf die ich stolz bin, aber die eine, an die ich mich oft erinnere ist die Max Payne 3-Trophäe, wo du das Spiel beenden musst, ohne zu sterben."

Die Silber-Trophäe namens "The Shadows Rushed Me" erfordert nicht nur, kein einziges Mal zu sterben, sondern auch, jedes Level innerhalb von nur 60 Sekunden abzuschließen. Für Kills gibt es fünf Sekunden mehr Zeit, Headshots fügen der Uhr sechs Sekunden hinzu.

"Das ist die Trophäe, auf die ich am meisten stolz bin, wegen des Skills und der Hingabe, die ich investieren musste, um sie freizuschalten. Ich habe rund 20 Stunden dafür gebraucht (natürlich mit mehreren Versuchen)."

Max Payne 3 - Test-Video der Konsolenversion 8:10 Max Payne 3 - Test-Video der Konsolenversion

1691 Platin-Trophäen
PS4-Spieler stellt Guinness-Weltrekord auf

So finanziert sich der Trophäen-Jäger

Hakoom lebt mit seiner Familie in Bahrain. Bis vor Kurzem war er bei Bloomberg angestellt, vorher als Ingenieur bei einer Finanzfirma. Beide Büros seien dann aber geschlossen worden.

Aktuell werde er von seiner Familie unterstützt und verdiene damit Geld, seine umfangreiche Visual Novel-Spielesammlung zu vermieten.

Auch durch seine Bekanntheit als Trophäenjäger könne er über Social Media-Kanäle wie seinen YouTube-Kanal etwas Geld verdienen.

Zusätzlich erhalte er immer wieder Angebote, gegen Geld Platin-Trophäen freizuspielen. Die Leute bieten dafür zwischen 20 und 500 US-Dollar.

Das sei zwar eher selten und er vermittle die Anfragen meist weiter an Freunde, aber er bekommt eigenen Angaben zufolge eine kleine Provision dafür.

Im Platinrausch
Wie ich langsam süchtig nach Trophäen wurde

Die Konkurrenz schläft nicht

Es gibt einen PSN-Account, der Hakoom dicht auf den Fersen ist: Auf den PSN Trophy Leaders-Boards steht Roughdawg4 direkt hinter Hakoom.

Zumindest, was die Platin-Trophäen angeht: Roughdawg4 konnte offenbar bisher 1724 Platin-Trophäen einheimsen, was nur eine weniger ist als Hakoom.

Der sieht das allerdings nicht besonders kritisch und erklärt gegenüber Kotaku nur nebulös:

"Ich habe aktuell keine Rivalen. In ein paar Wochen werdet ihr wissen, wieso."

Denkt Hakoom daran, aufzuhören?

Momentan offenbar nicht (mehr). Bevor er von Guinness offiziell anerkannt wurde, habe Hakoom immer wieder daran gedacht, aufzuhören, aber aktuell sei er wieder motiviert.

"Ich bin jetzt mit neuem Geist erfüllt und werde sogar noch mehr als vorher spielen. Solange diese Hände funktionieren, werde ich daran arbeiten."

Wie denkt ihr über den Trophäensammler?


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

TMZ.on.TV.2018.11.29.WEB.x264-TBS[rarbg] | Auto d'epoca: ricambi | Business Models and Systems - 307 Words