Resident Evil 7 - Gute Reviews sind wichtiger als Verkaufszahlen, findet Capcom

Der sechste Resident Evil-Teil war erfolgreicher als Resident Evil 7 - zumindest in finanzieller Hinsicht. Für Capcom ist es aber wichtiger, gute Qualität zu liefern.

von Hannes Rossow,
07.08.2018 16:00 Uhr

Resident Evil 7 hat sich etwas mehr als 5 Millionen Mal verkauft - Capcom hatte mehr erwartet.Resident Evil 7 hat sich etwas mehr als 5 Millionen Mal verkauft - Capcom hatte mehr erwartet.

Publishern wie Capcom, Electronic Arts oder auch Activision Blizzard wird oft vorgeworfen, nur an Geld und Profit zu denken. Und ja, es liegt in der Natur der Sache, dass Unternehmen auch auf Gewinne aus sind. Doch das muss nicht unbedingt die einzige Motivation sein.

Geld ist nicht alles

Wie Stuart Turner, COO bei Capcom Europe, im Gespräch mit GamesIndustry.biz verraten hat, ist auch die Qualität des Produkts entscheidend. Im Falle von Capcom sind es die Kritikerstimmen, die den wirklichen Unterschied zwischen Resident Evil 6 und Resident Evil 7 ausmachen.

"Zwar haben wir auch Investoren, die wir zufrieden stellen müssen, aber es geht nicht nur um kommerzielle Erfolge. Es gibt auch einen künstlerischen Aspekt, der uns zeigt, dass wir auf den richtigen Weg sind. Und wenn wir uns RE7 und RE6 miteinander vergleichen, dann sind die Gesamtzahlen in Sachen Profibitalität nicht identisch, aber das ist in Ordnung.

Intern hat es (Resident Evil 7, Anm. d. Red.) aber alle Anforderungen erfüllt. Es wurde sehr gut besprochen. Und in gewisser Hinsicht ist ein Spiel, das sehr gute Review-Bewertungen bekommt, ebenso wichtig wie ein Spiel, dass sich millionenfach verkauft. Wir haben lieber ein Spiel, das eine 9 bekommt und sich weniger verkauft, als eines, das eine 6 bekommt und sich besser verkauft."

Lieber gute Spiele und weniger Umsatz als andersrum

RE6 war erfolgreicher: Im direkten Vergleich hat sich Resident Evil 6 besser verkauft und bis heute etwa zwei Millionen Exemplare mehr abgesetzt. Doch der Kritikererfolg Resident Evil 7 hat dafür gesorgt, dass das Interesse an der Horror-Reihe wieder angefeuert wurde. Der Release von Resident Evil 8, sollte das Sequel denn jemals kommen, steht dadurch vielleicht unter einem besseren Stern.

Resident Evil 7: Biohazard im Test
Endlich wieder volle Hosen!

Spiele leben länger: Antoine Molant, Marketing Director bei Capcom Europe, fügt im selben Interview noch hinzu, dass Verkaufszahlen in den ersten Releasetagen einen Spiels nicht mehr so wichtig sind wie früher. Entscheidend sei nun eher der langfristige Erfolg und hier sehe man auch noch viel Potenzial bei Resident Evil 7.

Das Resident Evil 2-Remake erscheint am 25. Januar 2019 für PS4, Xbox One und PC.


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

StunBangz | مسلسل روز باريس | Série Animée VF