Resident Evil 4 Mobile Edition im Test - Review für iPhone

Erneut muss Leon S. Kennedy die Präsidententochter retten und sich wieder mit den schauerlichen Ergebnissen skrupelloser Forschungsarbeit prügeln.

von Thomas Ruhk,
03.08.2009 14:38 Uhr

Die Geschichte des Spiels wird in kleinen, unzusammenhängenden Bildchen erzählt. Unkundige werden mehr als einmal fragend die Stirn runzeln. Übrig geblieben sind zwölf Einzelmissionen, die Höhepunkte der Originalfassung darstellen. Dazu gehört der Kampf gegen El Gigante und das Duell mit dem blinden Ungeheuer im Keller der Burg. Neben der Hauptlinie gibt es vierundzwanzig auf Zeit laufende Söldnermissionen. Hier erhaltet ihr Geld für möglichst viele Tötungen – wir fragen uns, wie das an der USK vorbei gerutscht ist. Ihr könnt das Geld bei dem schrägen Waffenverkäufer nutzen, um Waffen und Ausrüstung zu erwerben. Das verdiente Geld steht euch in den Storymissionen zur Verfügung, beide Spielmodi sind also verzahnt.

Gesteuert wird das Ganze mit virtuellem Stick und Buttons. Das funktioniert grundsätzlich gut, frustig wird es aber dann, wenn ihr Kopftreffer landen wollt. Die Steuerung offenbart hier mangelnde Präzision, die in der Hektik zu unnötigem Munitionsverbrauch führt.

Die Grafik von Resident Evil 4 ist durchwachsen. Der erste Level sieht aus wie ein höher aufgelöstes PSOne-Spiel, später kommen sehr ordentlich texturierte Gebiete wie die Burg oder die Kirche dazu. Gegneranimationen und Weitsicht sind überzeugend. Die Soundkulisse ist gewohnt gut.

Fazit:
Es fällt schwer, Resident Evil 4 ohne Fanbrille zu bewerten – aber es sind zu viele Kritikpunkte für die Vergabe von vier oder gar fünf Sternen. Durchgespielt habe ich es trotzdem, weil es spannend ist und fordert.

Resident Evil 4 Mobile Edition

Preis:

€ 5,99

Entwickler:

Capcom

Pro:

36 Missionen gesamt, Söldnermodus, spannend

Contra:

abstruse Storykürzungen, keine Zwischensequenzen, teils unpräzise Steuerung, Grafikqualität schwankt

Wertung:

* * *


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Porsche 911 Techart GT STREET R 660PS 339 km/h NP 468000 CHF | 100 Days of Love (2015) | Promotional Glasses