Red Dead 2 - Trauriges Easter Egg klärt offene Frage aus dem Vorgänger

Wer schon damals Red Dead Redemption gespielt hat, wird in Rockstars neuestem Hit auf jede Menge Anspielungen stoßen. Jetzt erklärt ein Easter Egg sogar ein Story-Detail aus dem Vorgänger.

von Hannes Rossow,
03.11.2018 10:40 Uhr

Bonnie MacFarlane hat einen Cameo-Auftritt in Red Dead Redemption 2 - wenn auch nur indirekt.Bonnie MacFarlane hat einen Cameo-Auftritt in Red Dead Redemption 2 - wenn auch nur indirekt.

Fans, die mit offenen Augen durch die Spielwelt von Red Dead Redemption 2 reiten, werden schnell erkennen, wie eng das neue Abenteuer und der Vorgänger miteinander verknüpft sind. Es gibt sogar ein recht trauriges Easter Egg, das uns den Hintergrund von Bonnie MacFarlane näher erläutert, eine der wichtigsten Figuren aus Red Dead Redemption.

Wo ist das Bonnie MacFarlane-Easter Egg?

Fans des Vorgängers wissen, dass Bonnie MacFarlane dafür verantwortlich ist, dass sich John Marston zu Beginn des Spiels von seinen Verletzungen erholen kann.

Um die Anspielung auf Bonnie zu finden, müsst ihr euch nach Flatneck Station aufmachen und dann nach Süden an das Ufer des Flat Iron Lake. Dort werdet ihr nämlich einen sterbenden Mann in seinen letzten Momenten vorfinden.

Hier findet ihr den unbekannten Mann.Hier findet ihr den unbekannten Mann.

Wenn ihr versucht, den Mann anzusprechen, erwacht dieser noch einmal kurz und überreicht euch mit zittrigen Händen einen Brief - adressiert an Bonnie MacFarlane.

Offenbar liegt hier nämlich der geschiedene Mann von Bonnie vor euch, den sie in Red Dead Redemption zwar erwähnt, aber nicht näher auf die gescheiterte Ehe eingeht. Kurz darauf verstirbt der Fremde.

Das steht im Brief an Bonnie:

"Liebe Miss MacFarlane, es tut mir leid. Jetzt habe ich es gesagt. Es tut mir leid. Sie hatten recht. Ich habe zugelassen, dass die Dinge in meinem Kopf außer Kontrolle geraten sind. Das habe ich schon immer. Ich erkenne das, aber ich liebe Sie. Wir sind dazu bestimmt, zusammen zu sein. Es ist unser Schicksal. Ich weiß, dass es so ist. Ich habe uns in einem Traum gesehen, wie wir Kinder großziehen. Du wars glücklich als meine Ehefrau und ich war stolz, dein Ehemann zu sein. Träume lügen nicht und ich tue das auch nicht."

"Ich mache mich davon, um mein Glück zu finden und wenn ich als reicher Mann zurückkomme, wirst du sehen, was für ein feiner Ehemann ich dir sein werde, und was für ein Vater für unsere Kinder. Und nein, ich werde nicht erwachsen werden. In dieser Sache hast du Unrecht. Es gibt noch so viele Sachen, die ich dir sagen möchte. Ich werde später mit dem Schreiben des Briefes fortfahren, aber glaube mir, wenn ich dir sage, dass wir dazu bestimmt sein, ein langes und glückliches Leben miteinander zu führen. Sogar dein Vater wird es einsehen und mich akzeptieren, ganz egal aus welchen bescheidenen Verhältnissen ich komme."

Traurige Erkenntnis: In Red Dead Redemption erfahren wir von Bonnie nur, dass sie mal verheiratet war, nun aber schon länger geschieden ist. Nun wissen wir wohl, was genau aus dieser Ehe geworden ist. Eigentlich sollten wir John den Brief zustecken, damit er ihn Bonnie all die Jahre später überreichen kann.

Welche Anspielungen auf Red Dead Redemption habt ihr noch gefunden?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

أفلام كرتون 88 انيميشن HDRip مشاهدة و تحميل فيلم الانيميشن Jurassic Bark 2018 مترجم اون لاين | Eps57 Days of Our Lives - Season 54 | More Details