One Piece - Serie wird kein Sequel erhalten, sagt Schöpfer

Nach dem Ende von One Piece ist definitiv Schluss. Ein Sequel wird es laut Schöpfer Eiichiro Oda nicht geben.

von Linda Sprenger,
30.07.2018 10:25 Uhr

Ruffy-Fans müssen jetzt stark sein.Ruffy-Fans müssen jetzt stark sein.

One Piece gehört zu den populärsten Anime- und Manga-Serien überhaupt, doch irgendwann müssen sich auch Ruffy und seine Strohhutpiratenbande verabschieden.

Wie Schöpfer Eiichiro Oda vor Kurzem preisgab, sei One Piece zu 80 Prozent abgeschlossen - Nach dem Ende ist laut Oda aber definitiv Schluss.

Keine Chance auf ein Sequel

Den Wunsch vieler Fans, dass es mit One Piece mit einem Sequel weitergehen könnte, zerschlägt Oda in einem Interview mit Shonen Jump. In einer Übersetzung des Interviews via Reddit heißt es:

"Wenn die Zeit kommt, an der One Piece zu Ende geht und die Redaktion ihn bittet, weiter zu schreiben, würde er (Eiichiro Oda) nichts davon hören wollen."

Damit tritt One Piece also definitiv nicht in die Fußstapfen der Ninja-Serie Naruto, die mit Boruto: Naruto Next Generations weitergesponnen wird.

Was ist das One Piece?
Fan-Theorie glaubt zu wissen, was sich hinter dem Schatz verbirgt

"Es gibt noch viel zu erzählen"

Fans von Ruffy und Co. können sich aber dennoch auf weitere Piratengeschichten freuen. Oda habe noch jede Menge zu erzählen, verriet er im Interview.

Wann genau One Piece die Segel setzt und sich endgültig verabschiedet, ist ungewiss. Oda hat in den letzten Jahren immer wieder Updates zum Gesamtfortschritt der Serie gegeben, die allerdings keine genaue Einschätzung zulassen, wann One Piece enden könnte.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Linge de lit pour bébés | Cute Puppy Lock Screen by Mom And Dad Good Download | Schoonheidssalon, Kapper, Spa