Mobile Gaming - Smartphones nun beliebter als PS4, Xbox One & PC

In Deutschland spielen mehr Menschen auf ihrem Smartphone als am PC, wie der Branchenverband game erklärt. PS4, Xbox One & Nintendo Switch liegen weiter hinten.

von David Molke,
17.07.2018 14:11 Uhr

Der Siegeszug von Mobile Gaming als beliebteste Spieelplattform Deutschlands könnte auch mit der Veröffentlichung von Fortnite zu tun haben.Der Siegeszug von Mobile Gaming als beliebteste Spieelplattform Deutschlands könnte auch mit der Veröffentlichung von Fortnite zu tun haben.

Mobile Gaming ist auf dem Vormarsch und erfreutsich immer größerer Beliebtheit. Selbstverständlich ist das auch in Deutschland so und auch hier geht der Trend in Richtung Spielen auf dem Smartphone: Wie der Branchenverband game jetzt bekannt gibt, hat das Smartphone den PC als beliebteste Spieleplattform überholt.

"Das Smartphone erreicht dabei besonders durch seine weite Verbreitung und die geringen Einstiegshürden viele Menschen, die zuvor wenig oder gar nicht gespielt haben."

Smartphones beliebter als PS4, Xbox One, Switch & PC

2017 haben die die meisten Leute auf ihren Smartphones gezockt, der PC folgt an zweiter Stelle. Erst danach kommen Konsolen wie Nintendo Switch, PS4 und Xbox One. Zumindest sagen das die Marktdaten des deutschen Branchenverbandes game.

Die basieren unter anderem auf einer Befragung von 25.000 Konsumenten und sollen einen "einmaligen Einblick in den deutschen Markt für Computer- und Videospiele" bieten.

Smartphones ziehen am PC vorbei, das Schlusslicht bilden Tablets (Quelle: game)Smartphones ziehen am PC vorbei, das Schlusslicht bilden Tablets (Quelle: game)

18,2 Millionen Menschen spielen demnach in Deutschland auf ihren Smartphones Videospiele. Der Anteil ist um fünf Prozent beziehungsweise rund 900.000 Menschen gestiegen, wenn wir die Zahlen mit denen des Vorjahrs vergleichen. Auf dem PC zocken 17,3 Millionen, auf Konsolen wie der PS4, Xbox One oder Nintendo Switch 'nur' 16 Millionen.

Videospiel-Markt wächst vor allem durch Spiele-Apps

Der deutsche Videospiel-Markt als Ganzes (mit Hardware) durchbricht laut game 2017 zum ersten Mal die 3-Milliarden-Euro-Grenze. Die größten "Wachstumstreiber" sollen dabei Spiele-Apps für Smartphones und Tablets bleiben:

"2017 ist der Umsatz mit Spiele-Apps in Deutschland auf 497 Millionen Euro gewachsen. Das ist ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zu 2016 (409 Millionen Euro). Damit ist der Umsatz mit Spiele-Apps 2017 deutlich stärker als der gesamte deutsche Games-Markt gewachsen und hat sich seit 2014 mehr als verdoppelt (241 Millionen Euro)."

Einer der größten Wachstumstreiber bleiben Games für Smartphones und Tablets. (Quelle: game)Einer der größten Wachstumstreiber bleiben Games für Smartphones und Tablets. (Quelle: game)

Durchschnittsalter steigt auf 36 Jahre

Es gibt noch eine ganze Reihe an weiteren, interessanten Zahlen und Daten zum deutschen Videospielmarkt. Insgesamt spielen laut game in Deutschland 34,3 Millionen Menschen, was fast jede(r) Zweite ist. Davon sollen 47 Prozent weiblich und 53 Prozent männlich sein. Das Durchschnittsalter der Gamer und Gamerinnen in Deutschland ist 2017 auf über 36 Jahre angestiegen.

Welche Zahlen findet ihr überraschend, was habt ihr so erwartet?


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

東京コンセプション Tokyo Conception UNITED, inc. जल्द आ रहा है | Fone de ouvido 3D VR | Persona 3 the Movie 3: Falling Down Movie (2015)