Microsoft - Kauft offenbar Obsidian Entertainment für Exklusiv-RPGs

Die Fallout: New Vegas- und Pillars of Eternity-Entwickler sollen angeblich kurz davor stehen, von Microsoft gekauft zu werden.

von David Molke,
10.10.2018 11:15 Uhr

Pillars of Eternity 2: Deadfire soll noch dieses Jahr für Nintendo Switch, PS4 und Xbox One erscheinen.Pillars of Eternity 2: Deadfire soll noch dieses Jahr für Nintendo Switch, PS4 und Xbox One erscheinen.

Microsoft kauft seit geraumer Zeit fleißig Entwicklerstudios auf. So soll offenbar das oft kritisierte First Party- beziehungsweise Exclusives-Lineup aufgebessert werden.

Bisher ist der Plan durchaus aufgegangen, auch wenn es nicht nur Exklusivtitel sind: Da wären zum Beispiel Mojang (Minecraft), Ninja Theory (Hellblade) und Playground (Forza Horizon).

Jetzt sieht es so aus, als käme mit Obsidian Entertainment ein weiterer Entwickler hinzu. Die Macher der Pillars of Eternity-Reihe kennen sich mit Rollenspielen aus und könnten Microsoft mit neuen Exklusiv-RPGs versorgen.

Microsoft kauft angeblich Obsidian Entertainment

Laut mehreren Kotaku-Quellen soll der Deal zwar noch nicht endgültig besiegelt sein, es handele sich aber nur noch um eine Frage der Zeit.

Eine der anonymen Quellen erklärt, der Kauf sei zu 90% bereits abgewickelt. Eine andere sagt, die Frage sei nicht, ob es passiert, sondern lediglich wann es passiert.

Fallout: New Vegas - Ultimate Edition Trailer 1:50 Fallout: New Vegas - Ultimate Edition Trailer

Obsidian sind RPG-Spezialisten

Obsidian Entertainment zeichnen sich nicht nur für Fallout: New Vegas und Alpha Protocol verantwortlich. Auch South Park: Der Stab der Wahrheit sowie Knights of the Old Republic II geht auf die Kappe der Entwickler.

Das Indie-Studio war seit seiner Gründung stets unabhängig. Was auch finanzielle Schwierigkeiten mit sich gebracht hat.

Pillars of Eternity wurde via Kickstarter-Kampagne finanziert. Trotzdem scheinen Finanzierung sowie Entwicklung turbulent gewesen zu sein. So sehr, das Mitgründer Chris Avellone Obsidian Entertainment den Rücken gekehrt hat.

Obsidian Entertainment haben sich mit diversen hochkarätigen Rollenspielen einen Namen gemacht.Obsidian Entertainment haben sich mit diversen hochkarätigen Rollenspielen einen Namen gemacht.

Eine unschöne, öffentliche PR-Schlammschlacht folgte und sowohl Tyranny als auch Pillars of Eternity 2: Deadfire (das noch dieses Jahr für Nintendo Switch, PS4 und Xbox One erscheint) sind ohne Chris Avellone entstanden.

Der hat stattdessen an Divinity: Original Sin 2 mitgewirkt sowie am aktuellen, PC-exklusiven Oldschool-RPG Pathfinder: Kingmaker für gearbeitet.

Pathfinder: Kingmaker im Test
Der Erbe von Baldur's Gate

Microsoft und Obsidian haben eine gemeinsame Vergangenheit

Die ist allerdings nicht gerade rosig: Obsidian Entertainment sollte das Xbox One-MMO Stormlands als Exklusivtitel entwickeln.

Aber das Spiel ist nie über ein sehr frühes Entwicklungsstadium hinaus gekommen, es gab kreative Differenzen und das Projekt wurde wieder eingestampft.

Stormlands von Obisidian Entertainment (Bildquelle: Eurogamer)Stormlands von Obisidian Entertainment (Bildquelle: Eurogamer)

Was genau da schief gelaufen ist und wie das Xbox One-MMO Stormlands eigentlich aussehen sollte, könnt ihr euch hier genauer durchlesen:

Stormlands
Das gigantische Xbox One-MMO, das wir niemals spielen durften

Mittlerweile sieht die Sache aber anders aus und auf beiden Seiten haben sich zusätzlich die Personalien geändert. Einer erneuten Zusammenarbeit sollte die Vergangenheit also nicht mehr im Wege stehen.

Was haltet ihr von dem Kauf, sollten die Gerüchte stimmen?

Pillars of Eternity: Complete Edition - Screenshots aus der Konsolenversion ansehen


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Earthian Episode 4 English Dubbed | Season 1 Episode 14 Slump-A-Rooney | FIFA 14 iphone/ipad解锁版