Marvel's Spider-Man - Ende deutet Fortsetzung und den nächsten Bösewicht an

Insomniac Games rechnet offenbar bereits mit einer Fortsetzung zu Marvel's Spider-Man und weiß sogar, wer der nächste Antagonist wird.

von Maximilian Franke,
12.09.2018 14:00 Uhr

Die Entwickler von Marvel's Spider-Man wissen offenbar schon, worum es in einer Fortsetzung gehen könnte. Die Entwickler von Marvel's Spider-Man wissen offenbar schon, worum es in einer Fortsetzung gehen könnte.

Marvel's Spider-Man ist erst seit wenigen Tagen erhältlich und erfreut sich bereits großer Beliebtheit.

Die Chancen für eine Fortsetzung stehen zum aktuellen Zeitpunkt recht gut, auch wenn offiziell natürlich noch nichts dazu bekannt ist. Die Entwickler haben jedoch bereits Pläne, wie es nach dem Ende des PS4-Exklusivtitels weitergehen könnte.

Im folgenden wird auf Details am Ende des Spiels hingewiesen. Wenn ihr noch nicht bis dahin gespielt habt, oder allgemein lieber nichts darüber erfahren möchtet, ist jetzt der Moment zum weitergehen.

Wir sprechen hiermit eine Spoiler-Warnung aus. Das gilt auch für das eingebundene Video im Spoilerpart!

Auch interessant: Spider-Man - So schaltet ihr den geheimen ESU-Anzug frei!

Was passiert am Ende von Mavel's Spider-Man? (Achtung Spoiler!)

Der Seite Comicbook ist am Ende des Spiels ein paar interessante Details aufgefallen. Viele Fans hatten gehofft, dass der beliebte Bösewicht Venom im Spiel auftauchen wird.

Auch wenn es sein Wirt Eddie Brock auf den Bildschirm geschafft hat, fehlt vom Spidey-Verschnitt im schwarzen Anzug jede Spur.

Venom angeteasert: In einer der Postcredit-Szenen zeigt sich jedoch, dass Insomniac einen etwas anderen Weg wählen könnte, als aus Kinofilmen und Comics bisher bekannt ist.

Es scheint, als könnte Harry Osborn dieses Mal der Träger des Symbionten werden.

Steckt Harry dahinter? Während über das gesamte Spiel die Rede davon ist, dass Harry außerhalb der Stadt auf Reisen sei, stellt sich diese Behauptung am Ende als Lüge heraus.

Stattdessen wird er von seinem Vater Norman Osborn in einer Art medizinischen Tank festgehalten. Damit hofft er ein Heilmittel gegen eine Krankheit zu finden, die Harry befallen hat.

Auffällig ist, dass es im Labor im Hintergrund einige Kästen zu sehen gibt, die ziemlich deutlich wie Terrarien anmuten.

Norman Osborn scheint also auch an den Spinnenkräften zu forschen, die Peter Parker zu Spider-Man gemacht haben.

Noch eindeutiger ist jedoch, dass Harry von einer dunklen, netzartigen Struktur umgeben ist.

Als sein Vater die Hand gegen die Glasscheibe legt, reagiert diese Struktur und schlägt von der Innenseite des Tanks in Richtung Normans Hand. Es handelt sich demnach um ein intelligentes Wesen, das Harry Gesellschaft leistet.

Damit ähnelt es stark dem Symbionten, der bisher Eddie Brocks heimgesucht hat. Auf jeden Fall ist damit aber klar, dass sich eine mögliche Fortsetzung mit Harry Osborn auseinandersetzen wird und mit etwas Glück auch mit Venom.

Spider-Man - Launch-Trailer zum PS4-Spiel: Spidey gegen den Rest der Unterwelt 1:00 Spider-Man - Launch-Trailer zum PS4-Spiel: Spidey gegen den Rest der Unterwelt


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Um jeden Preis | e channelizer | Animación