Killerspiele - Öffentliche Entsorgung - Aktionsbündnis ruft zum Wegwerfen von »Killerspielen« auf

Am 17. Oktober können Unterstützer des Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden in Stuttgart öffentlich so genannte »Killerspiele« entsorgen.

von Daniel Feith,
15.10.2009 17:10 Uhr

Am kommenden Samstag findet in Stuttgart eine Aktion gegen so genannte »Killerspiele« statt. Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden ruft dazu auf, gewalthaltige Computer- und Videospiele in einen eigens dafür aufgestellten Container zu werfen. Die Aktion läuft unter dem Motto »Familien gegen Killerspiele«. Unter den Teilnehmern wird ein Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft mit allen aktuellen Unterschriften verlost.

Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden formierte sich nach dem Amoklauf am 11. März 2009, an dem ein 17-jähriger im schwäbischen Winnenden insgesamt 15 Menschen tötete.

Mehr Informationen zum Thema findet ihr unter www.memo-software.de/aaw.

Alle gesammelten Specials und Informationen zum Thema »Killerspiele« findet ihr in unserer Übersicht


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Watch movie | Shinyaku Ookami ga Kuru | ICC Immo Code Calculator v147 software only Read Description