Keine Untertitel im Spyro-Remake - Fans sauer auf Activision

In der Spyro Reignited Trilogy fehlen trotz Sprach-Lokalisierung Untertitel während der Cutscenes. Fans sind daher mächtig sauer auf Publisher Activision.

von Dennis Michel,
20.11.2018 16:13 Uhr

Das Spyro-Remake kommt ohne Untertitel. Das Spyro-Remake kommt ohne Untertitel.

Seit vergangener Woche können wir den PS1-Klassiker in der Spyro Reignited Trilogy für die PS4 und Xbox One im neuen Gewand erleben.

Zwar ist das Remake mehr als gelungen, dennoch gibt es neben dem nötigen Download für die Retail-Version noch einen weiteren Punkt, der Fans des lila Drachen so ganz und gar nicht schmeckt - fehlende Untertitel.

Spyro Reignited Trilogy im Test
Ein drachenstarkes Comeback

Fans sauer auf Activision

Das Spyro-Remake bietet neben der englischen und deutschen Sprachausgabe zusätzlich für viele weitere Länder eine entsprechende Lokalisierung.

Was ist das Problem? Zwar bietet das Spiel viele Sprachen, es gibt jedoch wie im Original keine Untertitel während der Zwischensequenzen. So ist das Spyro-Remake für Hörgeschädigte und gehörlose Menschen nur mit deutlichen Abstrichen zu empfehlen.

Activision hat sich jetzt bezüglich der Thematik gegenüber der Seite GamePitt geäußert.

"Das Spiel wurde von Grund auf in der Unreal 4-Engine neu entwickelt und für Sprachen lokalisiert, die bisher nicht vom Studio berücksichtigt wurden.

Da es bislang keinen Industrie-Standard für Untertitel gibt, werden sich die Entwickler und Activision auch zukünftig aus Respekt vor Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften um Barrierefreiheit bemühen. "

In der Form erwecken die Worte des Publishers den Anschein, als wäre das Angebot von mehreren Sprachen aus Sicht des Unternehmens bereits ausreichend, da auch das Original auf Untertitel verzichtet.

Reaktion der Fans: Auch Fans sind mit den Aussagen und der Entscheidung Activisions nicht zufrieden und haben unter anderem auf Reddit eine Petition geteilt, die Untertitel für die Spyro Reignited Trilogy fordert.

So sorgen die unglücklich gewählten Worte auch auf Twitter für reichlich Kritik. So schreibt Twitter-Nutzer Ian Hamilton:

"Es ist absolut ein Industrie-Standard und die Aussage von Activision ist schlichtweg falsch. Es muss kein Gesetz oder eine bestimmte Auflage geben, damit es Standard ist.

Wir befinden uns im Jahr 2018 und nicht im Jahr 1998. Die ganze Branche implementiert Untertitel auf freiwilliger Basis, demnach ist es ein Standard in der Gaming-Industrie. "

Videospiele von großen Publishern sollten heutzutage so entwickelt werden, dass alle Personen sie uneingeschränkt spielen können. Fehlende Untertitel sollte es nicht geben. Lediglich bei kleinen Indie-Produktionen mit stark eingeschränkten Ressourcen wäre solch ein Schritt nachvollziehbar.

Xbox Adaptive Controller
Das barrierefreie Gamepad im Praxis-Test

Könnt ihr den Ärger der Fans verstehen?

Spyro Reignited Trilogy - Test-Video: Von der Nostalgiekralle gepackt! 5:22 Spyro Reignited Trilogy - Test-Video: Von der Nostalgiekralle gepackt!


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Meet Alexa | Art de la Table Déclic (Le) Vide poches, Manara | Arrow S07E07 HDTV x264-SVA [eztv]