Diablo: Immortal - Arbeit an Diablo 4 angedeutet, Blizzard von Kritik überrascht

Auch wenn man negative Reaktionen erwartet habe, sei man von der Enttäuschung über Diablo: Immortal überrascht gewesen, so Blizzard. Aber es gebe noch weitere Diablo-Projekte.

von Hannes Rossow,
04.11.2018 09:30 Uhr

Es gibt neben Diablo: Immortal noch mehr Diablo-Projekte, versichert Blizzard.Es gibt neben Diablo: Immortal noch mehr Diablo-Projekte, versichert Blizzard.

Die Entrüstung der Diablo-Community scheint nach der Ankündigung des Mobile-Ablegers Diablo: Immortal ungebrochen. In den Subreddits kochen die Emotionen weiter hoch und die Kritik an Blizzard wird lauter. So müssen die beiden Trailer zu Diablo: Immortal auf YouTube kräftig moderiert werden und sie sacken dabei immer mehr Dislikes ein.

In einer ersten Reaktion auf die harsche Kritik an der Ankündigung, versuchte Blizzard die Wogen zu glätten und Wyatt Cheng, Game Designer beim Entwickler, verteidigte die Entscheidung auf Mobile zu setzen. Außerdem entschärfte er die Kritik an den Vorwürfen, Diablo: Immortal sei nur ein Reskin eines anderen NetEase-Action-RPGs.

Diablo Immortal - Erstes Gameplay: So funktioniert Mobile-Diablo 2:24 Diablo Immortal - Erstes Gameplay: So funktioniert Mobile-Diablo

Blizzard wusste, dass die Enthüllung kontrovers sein wird

Kritik lauter als erwartet: Jetzt gestand Blizzard-Mitbegründer Allen Adham gegenüber Kotaku ein, dass das Team von den extremen Negativreaktionen der Fanbase überrascht wurde. Zwar habe man Kritik erwartet, aber "nicht in diesem Ausmaß":

"Wir wissen, dass unser Publikum leidenschaftlich auf PC und Konsole eingestellt sind. Wir haben das schon einmal gesehen. Wir haben eine ähnliche Reaktion erlebt, als wir angekündigt haben, dass wir Diablo auf die Konsole bringen und wir haben ähnliches gesehen bei der Ankündigung von Hearthstone."

Natürlich wisse man bei Blizzard, dass viele Fans gerade auf eine ganz bestimmte Ankündigung warten, so Adham. Dafür sei auch der Blogeintrag im Vorfeld der BlizzCon angelegt worden. Um Fans klarzumachen, dass da mehr als nur ein neues Diablo-Projekt auf sie warte.

Diablo 4? - Noch weitere Diablo-Projekte in Arbeit

Die große Sache kommt trotzdem: Gegenüber Polygon unterstrich Adham diese Tatsache noch einmal und spielte damit mehr als deutlich auf die Existenz von Diablo 4 an:

"Wir haben gesagt, dass mehrere Diablo-Teams an mehreren Diablo-Projekten arbeiten und das stimmt auch weiterhin, selbst nach dem Release auf der Switch und der Ankündigung von Diablo: Immortal. "

"Wir haben noch immer mehrere Diablo-Teams, die an mehreren Diablo-Projekten arbeiten. Diablo ist ein wichtiges Franchise für uns. Und das wird es auch immer sein. Wir lieben es. Wir hoffen, dass unsere Fans verstehen, was wir damit meinen, wenn wir so etwas sagen."

Adhem ließ es sich aber auch nicht nehmen, noch einmal zu betonen, dass viele Diablo-Fans womöglich ihre Meinung im Bezug auf Diablo: Immortal ändern werden, wenn sie das Spiel erst einmal ausprobiert haben.

Seid ihr auch enttäuscht? Wenn ja, warum genau?

Diablo Immortal - Enthüllungstrailer zum Mobile-Spiel im Diablo-Universum 3:12 Diablo Immortal - Enthüllungstrailer zum Mobile-Spiel im Diablo-Universum


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Elle Fanning | 18 December | Chap 128