Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Diablo 3: Eternal Collection - Angespielt: Im 7. Handheld-Himmel

Auf der Gamescom 2018 konnten wir Diablo 3 einige Minuten auf der Nintendo Switch ausprobieren und verraten euch, warum es ein höllisch guter Port ist.

von Linda Sprenger,
23.08.2018 17:55 Uhr

Wir haben Diablo 3 für die Switch angespielt.Wir haben Diablo 3 für die Switch angespielt.

Diablo 3 hat bereits sechs Jahre auf dem Buckel und ist damit aktuell eines der ältesten Spiele, die nun den Sprung auf die Nintendo Switch schaffen - als Diablo 3: Eternal Collection.

Bereits auf der PS3 und Xbox 360 beziehungsweise PS4 und Xbox One stellte sich höllische Action-RPG als wahrer Segen heraus, insbesondere wegen der intuitiven Steuerung, des unkomplizierten (Couch)-Koops und der neu eingeführten Dodge-Mechanik, die mehr Dynamik ins isometrische Schlachtengetümmel bringt.

Durch die direkte Dialogsticksteuerung machte Diablo 3 auf den Konsolen fast noch mehr Spaß als das Maus und Tastatur-Geklicke auf dem PC.

Mit Diablo 3: Eternal Collection knüpft Blizzard nahtlos an die PS4- und Xbox One-Versionen an. Und hat damit vielleicht unsere Lieblings-Version aus dem Boden gestampft.

Diablo 3 unterstützt Nintendo Switch Online
Diese Features sind dabei

Flüssige Action - jederzeit, überall

Was uns beim Anspielen sofort auffällt: Diablo 3 läuft sowohl angedockt als auch im Handheld-Modus der Switch flüssig in 60 Bildern Pro Sekunde. Extrem wichtig in einem Spiel, das den Bildschirm mit Gegnern und Spezialeffekten nahezu flutet.

Diablo 3 für Nintendo Switch - Erstes Gameplay der Eternal Collection im Trailer 1:16 Diablo 3 für Nintendo Switch - Erstes Gameplay der Eternal Collection im Trailer

Nur wenn's zu viel wird und beispielsweise im Koop vier Necromancer mit ihren Minions durch die Gegend wuseln, kann es laut Producer Pete Stilwell zu minimalen Framedrops kommen.

Exklusive Inhalte der Switch-Version
Das steckt in Diablo 3: Eternal Collection

Schnetzel zum Mitnehmen

Wir selbst ziehen als Zauberer los, um unsere dämonischen Gegner in der Demo ordentlich mit magischen Attacken einzuheizen. Wie von der PS4- und Xbox One-Version gewohnt, nutzen wir Knöpfe und Schultertasten für Angriffe, was sowohl mit dem Pro Controller als auch mit den Joy-con wunderbar angenehm von der Hand geht.

Diablo 3 punktet insbesondere im Handheldmodus, gerade weil die Bedienung mit den Joy-con so wunderbar funktioniert. Das portable Gemetzel entfacht einen ganz besonderen Reiz. Auch wenn wir im Vergleich zu TV-Modus geringe Abstriche machen müssen.

Kleiner Wermustropfen: Auf dem kleinen Bildschirm des Tablets fällt es uns nämlich schwer, die Symbole der Aktionsleiste im unteren Bildschirm zu erkennen. Das wird nach einigen Spielstunden aber kaum ins Gewicht fallen, weil die meisten von uns dann ohnehin die Attacken ihrer Recken auswendig kennen.

Abenteuermodus
Praktisch: Wer die Kampagne von Diablo 3 bereits auf der PS4, Xbox One oder auf einer anderen Plattform gespielt hat, der darf mit der Switch-Version erstmals von Beginn an im Adventure-Modus starten. Im Adventure-Modus spielen wir losgelöst von der Kampagne und schlagen uns frei durch die Spielwelt. Die vollständige Kampagne ist in der Switch-Version natürlich ebenfalls enthalten.

Diablo 3: Eternal Collection - Screenshots aus der Switch-Version ansehen

Vier Freunde gegen 1000 Dämonen

Den Koop-Modus der Switch-Version können wir bei unserer Session hingegen nicht selbst ausprobieren, allerdings klärt Producer Pete Stilwell einige Unklarheiten.

So funktioniert der Koop: Diablo 3 bietet auf der Switch sowohl Online- als auch einen Couch-Koop-Modus. Um offline gemeinsam mit Freunden zu spielen, können wir entweder gemeinsam am TV loslegen oder bis zu vier Switches per Bluetooth miteinander verbinden.

Auch mit Joy-Con kein Problem: Bei der Bedienung lässt uns Blizzard freie Wahl: Diablo 3 lässt sich im Koop spielen, indem jeder Spieler einen Pro Controller, ein Joy-con-Paar oder nur einen einzelnen Joy-con nutzt. Wollt ihr beispielsweise nur zu zweit zocken, dann reicht es also aus, wenn ihr nur ein Satz Joy-con besitzt.

Ob Alleine oder mit Freunden, Diablo 3 verspricht auf der Nintendo Switch dieselbe süchtigmachende Erfahrung wie auf der PS4 und Xbox One. Ein höllisch guter Port.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Shounen Maid | Smartisan (21) | Season 2 Episode 12 Love Handles