Cyberpunk 2077 - "Brutale Gewalt passt einfach in die düstere Welt", kann aber umgangen werden

In Cyberpunk 2077 beziehungsweise Night City gehört Brutalität und Gewalt zum Alltag, erklärt Leveldesigner Miles Tost von CD Projekt RED.

von David Molke,
03.09.2018 10:54 Uhr

Cyberpunk 2077 geizt offensichtlich nicht mit Gewaltdarstellungen.Cyberpunk 2077 geizt offensichtlich nicht mit Gewaltdarstellungen.

Cyberpunk 2077 soll ein Spiel für Erwachsene werden. Das bedingen allein schon Setting, Thematik – und die Gewaltdarstellungen.

Dass es in Cyberpunk 2077 beinhart zur Sache geht, macht nicht erst die 48-minütige Gameplay-Demo klar. Aber warum ist das so?

Wir haben auf der Gamescom beim CD Projekt RED-Leveldesigner Miles Tost nachgefragt.

Soll Cyberpunk 2077 ein Kommentar auf Gewalt sein?

So wie The Last of Us: Part 2? Der Game Director Neil Druckmann hat erklärt, er wolle nichts beschönigen und durch den Realismus einen Kommentar auf Gewalt abliefern.

Wohl eher nicht. Jedenfalls wird dieser Anspruch bisher nicht explizit formuliert, es geht aber offenbar auch um Realismus und Glaubwürdigkeit.

Was will CD Projekt RED mit dem hohen Gewaltgrad auslösen?

Cyberpunk ist brutal. Miles Tost antwortet auf die Frage, dass das in erster Linie durch das dystopische Setting und Genre bedingt ist.

"Es ist eine düstere Welt. Wir eröffnen ja direkt mit den Scavengers, die Leute kidnappen und deren Implantate auf dem Schwarzmarkt verkaufen wollen."

Ein Opfer der Scavengers nach getaner Arbeit (Screenshot aus der Gameplay-Demo).Ein Opfer der Scavengers nach getaner Arbeit (Screenshot aus der Gameplay-Demo).

Brutale Gewalt ist in Night City Normalität

Laut dem Leveldesigner ist mit vielen Bewohnern der Stadt nicht gut Kirschen essen.

"Das ist einfach Teil des Alltags in Night City. Diese Brutalität der Straße, der Unterwelt, in die wir uns begeben. Diese Welt ist nicht zum Scherzen aufgelegt."

In Cyberpunk 2077 gehört brutale Gewalt zum Stadtbild.In Cyberpunk 2077 gehört brutale Gewalt zum Stadtbild.

Über 100 Spielstunden?
Designer verspricht "nicht weniger Content als The Witcher 3"

Spieler haben trotzdem die Wahl

Wollen wir Gewalt anwenden? Wie bereits mehrfach gezeigt und erklärt wurde, gibt es in fast allen Situationen auch die Möglichkeit, diplomatisch und friedlich vorzugehen.

"Auch deine Aktionen sind wirklich ernst. Da stellt sich dann natürlich auch die Frage, ob es wirklich notwendig ist, jemandem mit dem Katana die Beine abzusäbeln oder ihm einfach eine Kugel in den Kopf zu jagen. "

...oder ihm in Zeitlupe mit einer Schrotflinte den Kopf zerplatzen zu lassen, wie es in der Gameplay-Demo gezeigt wurde....oder ihm in Zeitlupe mit einer Schrotflinte den Kopf zerplatzen zu lassen, wie es in der Gameplay-Demo gezeigt wurde.

"Das ist ja letztlich auch die Entscheidung des Spielers. Wir wollen ihm natürlich ermöglichen, Teil dieser brutalen Welt sein zu können – oder eine friedliche Oase in dieser dunklen Welt."

Cyberpunk 2077
Noch mehr Freiheiten & Konsequenzen als in The Witcher 3

Wie findet ihr die Herangehensweise der Cyberpunk 2077-Entwickler? Wünscht ihr euch mehr oder weniger Gewalt beziehungsweise einen kritischeren Umgang damit?

Cyberpunk 2077 - Screenshots ansehen

Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo 6:03 Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

QQ飞车手游 | 亞歷山大·路德韋格 | Why Did you Come To My House