Black Ops 4 - Einfach nur dreist: Gratis-Skin kostet jetzt 20 Euro

Die Black Ops 4-Community ist gerade richtig sauer. Schuld ist ein Skin-Paket im Schwarzmarkt-Shop, das es bereits für Vorbesteller gab.

von Dennis Michel,
21.11.2018 17:40 Uhr

Die Speziallieferung Fall Firearms sorgt bei Fans für reichlich Kritik.Die Speziallieferung Fall Firearms sorgt bei Fans für reichlich Kritik.

Bei manchen Mikrotransaktionen kann man einfach nur den Kopf schütteln. So auch jetzt bei Call of Duty: Black Ops 4.

So gibt es aktuell im Schwarzmarkt-Shop eine Speziallieferung (Special Order) namens Fall Firearms, die es euch ermöglicht, im Wert von 2000 CoD Points neue Items zu bekommen. Das sind umgerechnet 20 Euro.

Soweit so gut, schließlich sind kosmetische Item-Pakete im Wert von umgerechnet fast 20 Euro heutzutage keine Seltenheit mehr. Es gibt jedoch einen großen Haken an der Sache.

Warum sind die Fans gerade so sauer?

Problem Nr. 1:
Im Paket enthalten ist die Waffe "Göttliche Gerechtigkeit", eine spezielle Variante der Pistole Strife, die Käufer bei GameStop als exklusiven Vorbesteller-Bonus erhalten haben.

Exklusive Gegenstände, und das ist der entscheidende Punkt, tauchen im Normalfall nicht nach Release im Spiel auf, stehen nur Spielern zu Verfügung, die sich bereits zu einem frühen Zeitpunkt für den Kauf entschieden haben.

Die Waffe Göttliche Gerechtigkeit gab es bereits als Vorbesteller-BoniDie Waffe Göttliche Gerechtigkeit gab es bereits als Vorbesteller-Boni

Doch damit nicht genug, es wird sogar noch schlimmer.

Problem Nr. 2:
Zudem ist im Paket die Spezialwaffe Karbonkobra, eine Variante des Sturmgewehrs Maddox RFB, enthalten, die dem ein oder anderen bekannt sein dürfte.

Der Skin war nämlich bereits im Spiel enthalten und konnte von jedem Spieler kostenlos via Fortschritt freigeschaltet werden.

Die Karbonkobra war sogar bereits kostnelos im Spiel vorhanden und wurde später entfernt. Die Karbonkobra war sogar bereits kostnelos im Spiel vorhanden und wurde später entfernt.

Die Community rastet aus

Verständlicherweise und wie nicht anders zu erwarten sorgen solche Mikrotransaktionen bei Fans der Shooter-Reihe nicht gerade für große Beifallsstürme für Entwickler Treyarch und Publisher Activision.

So meldete sich unter anderem der YouTuber PrestigIsKey in einem Video mit dem deutlichen Titel "Activision ... What are you doing" zu Wort, das aktuell bei fast 27.000 Likes und lediglich 1.000 Dislikes steht.

Seine Reaktion könnt ihr hier sehen:

Weitere Reaktionen aus der Community:

  • Auf Reddit spottet ein verärgerter Fan, dass die Skins teurer sind als ein Map-Pack.
  • Ein anderer User meckert, dass Treyarch doch zuerst das Spiel fixen soll, bevor sie den Fans das Geld aus der Tasche ziehen.
  • Einige sind auch der Meinung, der Vergleich mit dem Battle Pass von Fortnite schade dem Spiel.

Was sagt Treyarch dazu? Bislang noch nichts.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Woche Heute (0) | SHIPPED FROM OVERSEAS Generic HP-15000mah Power Bank Portable Mobile Phone with Two USB Interface Charging Bank pink -64% KSh 461 KSh 1,283 (7) Buy now | keynesian economics - 2284 Words