Battlefield 5 - Vorbestellungen sollen schwächeln & Ex-DICE-CEO Patrick Söderlund kehrt EA den Rücken

Battlefield 5 könnte in der Jahresendzeit 2018 gegen Konkurrenten wie Red Dead Redemption 2 oder Black Ops 4 den Kürzeren ziehen.

von David Molke,
16.08.2018 11:08 Uhr

Battlefield 5 soll Vorbestellerzahlen-technisch hinter den Erwartungen zurückbleiben.Battlefield 5 soll Vorbestellerzahlen-technisch hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Battlefield 5 könnte ein ähnliches Schicksal ereilen, wie es 2016 bei Titanfall 2 der Fall war: Der Shooter wurde von EA in unmittelbarer Nähe zu Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare auf den Markt geworfen.

Dieses Jahr erscheinen mit Red Dead Redemption 2 und Call of Duty: Black Ops 4 ebenfalls zwei Titel in grob demselben Zeitraum wie Battlefield 5, die heiß erwartet werden – und für den Shooter zum Problem werden könnten.

Zumindest sollen darauf die bisherigen, offenbar schwächelnden Vorbestellungszahlen hindeuten.

Zusätzlich hat sich der ehemalige DICE-CEO Patrick Söderlund einen kuriosen Zeitpunkt ausgesucht, um EA zu verlassen: Er geht nur zwei Monate vor dem Launch von Battlefield 5.

Vorbestellungen schwächeln anscheinend

Schlechter als RDR2 & Black Ops 4: Laut Sarah Needleman vom Wall Street Journal berichten Cowen-Analysten mit Verbindungen zu EA davon, dass die Vorbestellungen des Shooters hinter denen der Konkurrenz zurückbleiben.

Mehr negative Vorhersagen: Die Prognose steht nicht allein da. Auch Piper Jaffray-Analysten gehen davon aus, dass Battlefield 5 als großer Verlierer aus dieser Feiertagssaison hervorgehen könnte.

Alles ist relativ: Großer Verlierer bedeutet in diesem Zusammenhang allerdings auch nur, dass es sich um das fünft-erfolgreichste Spiel handeln könnte.

Welche großen Titel erscheinen Ende 2018?

Im direkten Vergleich sehen die Analysten neben RDR 2 und Black Ops 4 auch noch Assassin's Creed: Odyssey und Fallout 76 weiter vorn.

Battlefield 5 - Trailer zu War-Stories: Die selten erzählten Geschichten des Zweiten Weltkriegs 0:56 Battlefield 5 - Trailer zu War-Stories: Die selten erzählten Geschichten des Zweiten Weltkriegs

Patrick Söderlund verlässt EA

Ex-DICE-CEO geht: Patrick Söderlund war lange Zeit CEO des Battlefield-Entwicklers DICE, bevor der von EA gekauft wurde.

Anschließend bekleidete der Mann unter anderem die Position des Head of Worldwide Studios und war Chief Design Officer bei EA.

Patrick Söderlund gilt weithin als treibende Kraft und Mastermind hinter der Battlefield-Serie. Laut EA-CEO Andrew Wilson sei sein Einfluss auch noch in den kommenden Spielen des Publishers spürbar.

Was erwartet ihr von Battlefield 5 im Vergleich zur Konkurrenz? Habt ihr einen der genannten Titel vorbestellt und wenn ja, wieso?

Battlefield 5 - Reveal-Trailer zeigt immense Action und Gameplay 2:34 Battlefield 5 - Reveal-Trailer zeigt immense Action und Gameplay


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

1x08 La amiga estupenda | Тамулевичюте Д.И.- Болезни пищевода и кардии 1986.pdf | Post Malone