Battlefield 1 - Apocalypse & zwei BF4-DLCs aktuell kostenlos, großes Sommer-Update

Gestern ist ein großes Sommer-Update für Battlefield 1 erschienen. Es liefert zahlreiche Verbesserungen. Außerdem gibt es kostenlose Inhalte für Battlefield 4.

von Sebastian Zelada,
02.08.2018 09:25 Uhr

Battlefield 1: Apocalypse gibt es für eine Weile umsonst.Battlefield 1: Apocalypse gibt es für eine Weile umsonst.

DICE bietet Fans momentan kostenlose Inhalte für Battlefield 1 und Battlefield 4. Aktuell gibt es den im Februar veröffentlichten BF1-DLC Apocalypse umsonst. Er beinhaltet die Maps Somme, Caporetto und Passchendaele sowie den Modus Luftkampf. Spieler von Battlefield 4 kommen in den Genuss der kostenlosen Inhalte Naval Strike und China Rising.

Naval Strike stammt aus dem Jahr 2014 und erlaubt es Spielern den "klassischen Titan Mode aus Battlefield 2142 neu zu erleben". Dazu gibt es den Modus Trägerangriff. Der DLC erweitert Battlefield 4 um vier Karten, diverse Waffen und ein Hovercraft.

China Rising war die erste Erweiterung des Spiels überhaupt und beinhaltet die Mehrspielerkarten Silk Road, Altai Range, Guilin Peaks und Dragon Pass. Die kostenlosen Inhalte werden sicher nur für kurze Zeit verfügbar sein. Sie dienen als Appetithappen auf das kommende Battlefield 5, das am 19. Oktober erscheinen wird.

Battlefield 1 - Test-Video: Ein Multiplayer-Megahit 10:11 Battlefield 1 - Test-Video: Ein Multiplayer-Megahit

Großes Sommer-Update für Battlefield 1

Gleichzeitig erhält Battlefield 1 ein großes Sommer-Update, mit einer Menge Verbesserungen und Änderungen.

Nachfolgend findet ihr die offizielle Liste der kompletten Inhalte des Sommer-Updates. Es ist ein erforderliches Update für alle Battlefield 1-Spieler, die online spielen möchten.

Spielerlebnis

  • Verbesserte Ladezeiten beim Bildschirm "Soldat anpassen" und weniger Verbindungsabbrüche beim Serverbeitritt.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Ergebnisse der Kartenabstimmung nicht berücksichtigt wurden, wenn währenddessen eine RSP-Kartenrotation geändert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das hin und wieder der Trupp-Boost schon vor der Runde heruntergezählt wurde.
  • Das Ergebnis der Kartenabstimmung, wenn der Spielserver aus Wartungsgründen auf einen anderen Host migriert wird, bleibt jetzt erhalten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler in einer Warteschlange vom Spielbeitritt ausgeschlossen wurden, wenn sie sich hinter einem Spieler befanden, der auf einen freien Platz in einem speziellen Team wartete (als Ergebnis von Party oder Freund anschließen).

Karten und Spielmodi

  • Das Balancing von Schock-Operationen auf Lupkow-Pass, Zeebrugge und Prise de Tahure wurde verbessert.

Lupkow-Pass

Das Ziel bestand darin, den ersten Sektor etwas einfacher zu gestalten und die Auswirkungen des Behemoth zu reduzieren.

  • Die Grenze des ersten Sektors wurde angepasst, um:
  • die Verteidiger daran zu hindern, die Felsen an den Kanten der Grenze zu Scharfschützen-Angriffen auf die Angreifer zu benutzen.
  • die Verteidiger daran zu hindern, den Hang an den Kanten der Grenze zu Angriffen auf die Angreifer zu benutzen.
  • In den Sektoren 2 und 3 wurde 1 Flugzeug der Verteidiger entfernt, damit die Verteidiger in für Angreifer schwierigen Sektoren nicht auch noch Luftüberlegenheit haben.
  • In Sektor 1 wurde die einzelne Kavallerieeinheit der Verteidiger entfernt, um Kavallerieangriffe außerhalb der Grenzen auf die Angreifer zu verhindern.
  • Aus den Sektoren 2, 3 und 4 wurde das Behemoth-Luftschiff L30 entfernt. Im ersten Sektor gibt es den Behemoth nach wie vor, aber er sollte zwischen Verteidigerflugzeugen, Flugabwehrgeschützen, Burton LMRs und Flugabwehr-Raketengeschützen nicht so durchgehend dominant sein.
  • In den Sektoren 2, 3 und 4 gibt es nun Elite-Kits als Comeback-Hilfe, und einige bestehende Kits können von Angreifern als Comeback-Kits eingesetzt werden.

Zeebrugge

Hier lautet das Ziel, den Angreifern im ersten Sektor so viel wie möglich zu helfen. Die übrigen Sektoren sehen unter dem Aspekt des Sektorenverlusts ganz gut aus, sodass eine Vereinfachung des ersten Sektors dazu führen sollte, dass die Angreifer ausreichend Stoßkraft aufbauen können.

  • In Sektor 1 wurden die Grenzen angepasst, damit die Verteidiger keinen Zugang mehr zum Leuchtturm haben. Der Leuchtturm und ein Teil der Mole gehören jetzt zum Hauptquartier der Angreifer.
  • Das Elite-Infiltrator-Kit der Angreifer wurde in die Leuchtturmbasis verlegt. Dort gibt es jetzt auch einen Flammschützen, damit die Angreifer im ersten Sektor aggressiver vorrücken und Flaggen halten können.
  • Der Eroberungsbereich der A-Flagge wurde geringfügig angepasst, um die Eroberung durch Schwimmen ein wenig zu erleichtern.
  • Verteidigerflugzeuge respawnen jetzt etwas langsamer als Angreiferflugzeuge.
  • Verteidiger erhalten ihr zweites Flugzeug jetzt erst, wenn die Angreifer Sektor 3 erreichen, und nicht wie bisher bei Sektor 2.
  • In Sektor 4 können Verteidiger nicht länger Boote gegen die Angreifer einsetzen.

Prise de Tahure

Es hat sich herausgestellt, dass die Angreifer im letzten Sektor Verteidiger-Kits und Verteidiger "Comeback"-Kits der Angreifer stehlen konnten – darum haben wir uns auch gekümmert.

Waffen, Gadgets & Fahrzeuge

  • Das M1903 (Experimentell) hat jetzt einen alternativen Feuermodus.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das von Fahrzeugen platzierte Panzerminen Schwierigkeiten hatten, Fahrzeuge aufzuspüren.
  • Die Nachladezeit der Pistole C96 beim Laden einzelner Kugeln wurde an die Animation angepasst.

Gameplay

  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler durch Granatenwaffen wie Mörser und Flugabwehrgeschütze Teamkameraden griefen konnten.
  • Leuchtsignale von Verbündeten zeigen Teamkameraden jetzt ihren Sichtungsradius an, um die Koordination zwischen Aufklärern zu verbessern.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Schaden zu Punkten führte. < 0,5 wurde nicht an Spieler gemeldet. < 0,5 Schaden wird jetzt aufgerundet und gewährt mindestens 1 Punkt.

Benutzeroberfläche/Nutzererlebnis

  • Gameplay-Optionen zur Anpassung von Farbe und Sichtbarkeit des Linsenvisier-Fadenkreuzes wurden hinzugefügt.
  • Gameplay-Optionen zur Anzeige der Kompasspeilungszahlen auf der Minikarte und der großen Karte wurden hinzugefügt.
  • Grafikoptionen zur Anpassung der Breite und Höhe des Bildschirm-Sicherheitsbereichs auf dem PC wurden hinzugefügt (bei Xbox One und PlayStation 4 bereits vorhanden).
  • Die Namen der Einsatzzielsymbole in der Welt wurden von unterhalb der Symbole nach oberhalb verschoben, um UI-Überschneidungen zu reduzieren die Sicht des Spielers auf die Soldaten in der Nähe der Einsatzziele zu verbessern.
  • Gameplay-Optionen zur separaten Anpassung der Sichtbarkeit von 3D-Symbolen und -Namen von Einsatzzielen und Soldaten.
  • Gameplay-Optionen zur Anpassung der Weltsymbole funktionieren jetzt auch im Zuschauermodus.
  • Gameplay-Optionen zur Anpassung der Größe von Fadenkreuz und Trefferanzeige wurden hinzugefügt.
  • Gameplay-Optionen zur Anpassung der Sichtbarkeit des HUD-Feldes bei erlittenem Schaden wurden hinzugefügt.
  • Gameplay-Optionen zur Anpassung von Größe und Sichtbarkeit der folgenden HUD-Elemente (jeweils separat) wurden hinzugefügt:
  • Punkte-Mitteilungen
  • Kill-Log-Mitteilungen
  • Chat-Log
  • Spielmodus-Infofeld
  • Trupplisten-Feld
  • Fahrzeug-Sitzbelegung
  • Fahrzeug-Passagierlisten-Feld
  • Spielerinfo-Feld
  • Verschiedene HUD-Elemente (Waffe/Fahrzeug/Nachlade-Hinweise, Commorose, Interaktionen, Warnungen, Auszeichnungen usw.)
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Erkennungsmarken manchmal auf Kill-Karten oder nach einem Nahkampf-Kill leer angezeigt wurden.

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Sony Cmt-lx20i Micro Hi-fi Shelf System | The Magic Of Belle Isle BLuRayRip | Petit Vase CRISTAL XIX Decoration Interieure 19e Vide Poche Crystal Decoration I